"Der Mensch ist nicht das Ergebnis chemisch-physikalischer Vorgänge, er ist eine Idee"

Brhaspati Yantra

Brhaspati Yantra


Dru Yantra

Der geometrische Weg zur eigenen Veränderung.

Spätestens seit dem Eisbergschaubild von Carl Gustav Jung ist es wissenschaftliches Gemeingut, dass wir Menschen wie Eisberge sind und dass unsere Rationalität (der Teil über Wasser, den wir von uns sehen)  nur 7% unserer Wirklichkeit ausmacht, während unser Unterbewusstsein – die (un-/unter-bewussten) Bilder, Kindheitsmuster und Prägungen – 93 % unserer Existenz ausmachen. 

Wenn man sich also verändern will, nützt alle Arbeit auf der 7%-Ebene wenig, weil die Masse der Gewohnheiten, die 93% Unterbewusstsein weiterhin wie ein Elefant in die eingefahrene Richtung gehen. Deshalb nützen auf dem Weg zur Veränderung unendlich viele rationale Erkenntnisschritte wenig (und haben die Größe einer Maus oder Ratte), wenn der Elefant des Unterbewusstseins weiterhin in die Gegenrichtung der alten Muster wandert. 

Wenn man sich wirklich nachhaltig verändern will, muss man deshalb Methoden anwenden, die unser Unterbewusstsein erreichen und die den Elefant in die richtige Richtung locken.

 

Dru Yantra ist eine solche Pioniermethode, das eigene Unterbewusstsein spielerisch zu verändern.


 

Dru Yantra kombiniert dabei in genialer Weise drei Methoden, die alle auf ihre Weise das Unterbewusstsein powervoll bewegen. Da ist zum einen die geometrische Sprache, die unser Unterbewusstsein sofort versteht. Dann kommen wir beim Malen (wie Kinder) in einen tiefen Entspannungszustand, der das Tor zum Unterbewusstsein weit öffnet und unsere Atmung verändert. Und schließlich hat die richtige Farbgebung für die einzelnen Bereiche des Yantras, die Teile unseres Lebens und Lebensgefühls symbolisieren, gigantische Power. 

 

Es ist diese geniale Kombination, die Dru Yantra zu einer Methode der Selbstveränderung macht, wo man – bildlich gesprochen – nicht mehr zu Fuß, sondern mit dem Taxi unterwegs ist.

 

Gefragt ist bei diesem Workshop deshalb weniger das malerische Können als vielmehr der Mut zur eigenen Veränderung. Selbstverständlich wird der Seminarprozess jederzeit durch kompetente und erfahrene Seminarleitung beobachtet und in die richtigen Bahnen gelenkt.